Ratgeber Bootskauf Schweiz

Kaufen, sharen, oder mieten?

Lohnt sich ein Kauf für mich? Oder kommen für mich eher die Alternativen Boat Sharing oder Bootsmiete in Frage? Um dies beantworten zu können, sind vorgängig verschiedene Aspekte zu beachten..

Wie häufig kann ich mein zukünftiges Motorboot oder Segelboot nutzen?

Die Saison für Segelboote beträgt ca. 8 Monate pro Jahr (März bis Oktober), diejenige für Motorboote ca. 6 Monate (Mai bis September). Unter der Annahme von 2 freien Tagen pro Woche ergibt dies rein rechnerisch – ohne Berücksichtigung von zusätzlichen Ferientagen, sowie meteorologischen Gegebenheiten - eine maximal mögliche Nutzungsdauer von 64 Tagen für Segelboote bzw. 48 Tagen für Motorboote. Diese Berechnung ist vor allem in Bezug auf die Kostenfrage relevant.

Wie komme ich zu einem Liegeplatz?

Häufig herrscht die Meinung vor, man müsse Jahre auf einen Bootsplatz warten. Diese Aussage bezieht sich jedoch nur auf die von den Gemeinden vermieteten Bootsplätze, wo sich Interessenten auf eine Warteliste setzen können. Bei der Gemeinde Stäfa am Zürichsee gibt es z.B. das günstigste Angebot (Boje, ohne Beibootplatz) ab einer Jahresgebühr von CHF 243, das teuerste (Wasserplatz Hafen, ab 3 m Breite) ab einer Jahresgebühr von CHF 1620, mit einem Zuschlag von 10% für Auswärtige sowie dem Hinweis, dass die Wartezeit bis zu 20 Jahre dauern kann.   Wer nicht so geduldig ist, kommt am raschesten zu einem Bootsplatz, indem er ein Gebrauchtboot mit Liegeplatz erwirbt, oder sich bei einer Werft nach einem freien Liegeplatz erkundigt. Allerdings ist durchschnittlich mit höheren jährlichen Kosten zu rechnen, als dies bei den von den Gemeinden vermieteten Liegeplätzen der Fall ist. So kann ein Aussenliegeplatz für ein mittelgrosses Motorboot (7 m) rasch auf CHF 2500 zu stehen kommen, während für die Einwinterung in der Halle nochmals der gleiche Betrag verrechnet wird (jährlich für das genannte Bsp. also ca. CHF 5000). Alternativ, gibt es auch immer wieder Private, welche ihr Bootshaus oder ihren privaten Anlegeplatz vermieten. Den Zuschlag erhält dabei häufig der Meistbietende, ohne Garantie, den Liegeplatz mittel- bis langfristig nutzen zu können. Die jährlich zu bezahlende Miete übettrifft dabei in den meisten Fällen den Betrag, den man an eine Werft zahlen würde nochmals deutlich. Und schliesslich kann man - ein entsprechendes Zugfahrzeug vorausgesetzt - auf einen festen Liegeplatz ganz verzichten, wenn man sich einen Trailer zulegt. Doch dies ist meistens mit hohen Initialkosten sowie einer deutlichen Komforteinbusse verbunden und empfiehlt sich nur, wenn man bevorzugt die zu befahrenden Gewässer regelmässig wechseln möchte.

Kann ich mein neues Boot finanzieren?

Privatkreditanbieter (Cembra Money Bank, BANK-now AG, Migros Bank und weitere) sowie deren Kreditvermittler bieten Finanzierungen bis zu einem effektiven Jahreszinssatz von maximal 10% an. Bei der Budgetierung der monatlichen Raten ist unbedingt zu berücksichtigen, dass zusätzliche Kosten anfallen für Liegeplatz, Steuern, Versicherung, Treibstoff, obligatorische periodische Abgaswartung, meist verbunden mit einem Service, usw.

Was kostet mich ein Boot?

Die Kosten sind grundsätzlich abhängig vom Kaufpreis des Bootes, von der Grösse sowie von der Grösse / PS-Stärke der Motorisierung. Grundsätzlich sind folgende einmalige sowie jährlich wiederkehrende Kosten zu beachten / zu budgetieren: Bsp: Neues Motorboot, Katalogpreis CHF 77'000, Länge * Breite: 7.00*2.50 m, Innenborder mit Z-Antrieb, 5.0L-V8, 275 PS, Benzin bleifrei, Liegeplatz in Weft, Kanton SG Anschaffungs-/Finanzierungskosten Bahrzahlung vs Finanzierung: Barkaufpreis für das Beispielboot: CHF 77'000.- Finanzierungsraten, für das Beispielboot, ohne Anzahlung, bei einer Laufzeit von 72 Monaten, ca. CHF 1'400 pro Monat / CHF 16'800 pro Jahr über die Dauer von 6 Jahren. Gesamtkosten CHF 100'800, davon Finanzierungskosten CHF 23'800.- Budgetieren Sie eine allfällige Finanzierungsrate unbedingt mit. Prüfen Sie das Gebrauchtbootangebot nach alternativen Angeboten, z.B. auf www.boot24.ch oder www.ricardo.ch. Baugleiche, guterhaltene gebrauchte Boote sind z.Bsp. bereits ab CHF 20'000.- erhätlich. Jährliche Betriebskosten Kosten fix Ungedeckter Bootsliegeplatz: CHF 2521 p.a. Winterlager inkl. Batterieservice: CHF 2601 p.a. Schiffsversicherung Haftpflicht/Teilkasko CHF 568 p.a. Wasserfahrzeugsteuer CHF 1262 p.a. Empfehlenswerte regelmässige Unterhaltskosten: Ersatz Impeller CHF 166 p.a. Total jährliche Betriebskosten: CHF 7118 p.a. Rückstellungen für periodisch wiederkehrende Kosten Obligatorisch: Abgastest, alle 3 Jahre bei Schiffen für den privaten Gebrauch, nur in Verbindung mit Motoren- u. Getriebeserservice, CHF 1000.- / Rückstellung CHF 333 p.a. Obligatorisch: Vorführung, alle 3 Jahre bei Schiffen mit Motor, CHF 345.- / Rückstellung CHF 115 p.a. Empfohlen: Alle 3 Jahre Unterwasseranstrich, CHF 2109.- / Rückstellung CHF 703 p.a. Empfohlen: Alle 5 Jahre Behandlung Unterwasserpartie mit Algenschutz behandeln + Z- Antrieb mit Spez.Spray spritzen, CHF 855.- / Rückstellung CHF 171 p.a. Empfohlen: Alle 5 Jahre Ersatz Batterie, CHF 422.- / Rückstellung CHF 84 p.a. Total jährliche Rückstellungen: CHF 1‘406 p.a. Weitere mögliche unvorhergesehene Kosten z.Bsp. Ersatz Propeller, CHF 1'500.-, Ersatz Trimgeber, CHF 754.- Jährliche Betriebskosten, variabel Für Benzin (bleifrei) sind – abhängig von der Benutzung – nochmals mindestens. 500 CHF zu budgetieren Kosten Total Dies ergibt für das Beispielboot – inklusive Rückstellungen und Benzin – jährlich mindestens CHF 9‘024 an Betriebskosten. Anregungen, Feedback, Fragen zum Thema Ratgeber Bootskauf? Die Redaktion freut sich, von Ihnen zu hören unter redaktion@boatworld.ch
Schweizer Internetportal für Themen rund ums Boot
BOATWORLD.CH
2020 BOATWORLD.CH by JC Jenzer Consuling

Ratgeber Bootskauf

Schweiz

Kaufen, sharen, oder mieten?

Lohnt sich ein Kauf für mich? Oder kommen für mich eher die Alternativen Boat Sharing oder Bootsmiete in Frage? Um dies beantworten zu können, sind vorgängig verschiedene Aspekte zu beachten..

Wie häufig kann ich

mein zukünftiges

Motorboot oder

Segelboot nutzen?

Die Saison für Segelboote beträgt ca. 8 Monate pro Jahr (März bis Oktober), diejenige für Motorboote ca. 6 Monate (Mai bis September). Unter der Annahme von 2 freien Tagen pro Woche ergibt dies rein rechnerisch – ohne Berücksichtigung von zusätzlichen Ferientagen, sowie meteorologischen Gegebenheiten - eine maximal mögliche Nutzungsdauer von 64 Tagen für Segelboote bzw. 48 Tagen für Motorboote. Diese Berechnung ist vor allem in Bezug auf die Kostenfrage relevant.

Wie komme ich zu

einem Liegeplatz?

Häufig herrscht die Meinung vor, man müsse Jahre auf einen Bootsplatz warten. Diese Aussage bezieht sich jedoch nur auf die von den Gemeinden vermieteten Bootsplätze, wo sich Interessenten auf eine Warteliste setzen können. Bei der Gemeinde Stäfa am Zürichsee gibt es z.B. das günstigste Angebot (Boje, ohne Beibootplatz) ab einer Jahresgebühr von CHF 243, das teuerste (Wasserplatz Hafen, ab 3 m Breite) ab einer Jahresgebühr von CHF 1620, mit einem Zuschlag von 10% für Auswärtige sowie dem Hinweis, dass die Wartezeit bis zu 20 Jahre dauern kann.   Wer nicht so geduldig ist, kommt am raschesten zu einem Bootsplatz, indem er ein Gebrauchtboot mit Liegeplatz erwirbt, oder sich bei einer Werft nach einem freien Liegeplatz erkundigt. Allerdings ist durchschnittlich mit höheren jährlichen Kosten zu rechnen, als dies bei den von den Gemeinden vermieteten Liegeplätzen der Fall ist. So kann ein Aussenliegeplatz für ein mittelgrosses Motorboot (7 m) rasch auf CHF 2500 zu stehen kommen, während für die Einwinterung in der Halle nochmals der gleiche Betrag verrechnet wird (jährlich für das genannte Bsp. also ca. CHF 5000). Alternativ, gibt es auch immer wieder Private, welche ihr Bootshaus oder ihren privaten Anlegeplatz vermieten. Den Zuschlag erhält dabei häufig der Meistbietende, ohne Garantie, den Liegeplatz mittel- bis langfristig nutzen zu können. Die jährlich zu bezahlende Miete übettrifft dabei in den meisten Fällen den Betrag, den man an eine Werft zahlen würde nochmals deutlich. Und schliesslich kann man - ein entsprechendes Zugfahrzeug vorausgesetzt - auf einen festen Liegeplatz ganz verzichten, wenn man sich einen Trailer zulegt. Doch dies ist meistens mit hohen Initialkosten sowie einer deutlichen Komforteinbusse verbunden und empfiehlt sich nur, wenn man bevorzugt die zu befahrenden Gewässer regelmässig wechseln möchte.

Kann ich mein neues

Boot finanzieren?

Privatkreditanbieter (Cembra Money Bank, BANK-now AG, Migros Bank und weitere) sowie deren Kreditvermittler bieten Finanzierungen bis zu einem effektiven Jahreszinssatz von maximal 10% an. Bei der Budgetierung der monatlichen Raten ist unbedingt zu berücksichtigen, dass zusätzliche Kosten anfallen für Liegeplatz, Steuern, Versicherung, Treibstoff, obligatorische periodische Abgaswartung, meist verbunden mit einem Service, usw.

Was kostet mich ein Boot?

Die Kosten sind grundsätzlich abhängig vom Kaufpreis des Bootes, von der Grösse sowie von der Grösse / PS-Stärke der Motorisierung. Grundsätzlich sind folgende einmalige sowie jährlich wiederkehrende Kosten zu beachten / zu budgetieren: Bsp: Neues Motorboot, Katalogpreis CHF 77'000, Länge * Breite: 7.00*2.50 m, Innenborder mit Z- Antrieb, 5.0L-V8, 275 PS, Benzin bleifrei, Liegeplatz in Weft, Kanton SG Anschaffungs-/Finanzierungskosten Bahrzahlung vs Finanzierung: Barkaufpreis für das Beispielboot: CHF 77'000.- Finanzierungsraten, für das Beispielboot, ohne Anzahlung, bei einer Laufzeit von 72 Monaten, ca. CHF 1'400 pro Monat / CHF 16'800 pro Jahr über die Dauer von 6 Jahren. Gesamtkosten CHF 100'800, davon Finanzierungskosten CHF 23'800.- Budgetieren Sie eine allfällige Finanzierungsrate unbedingt mit. Prüfen Sie das Gebrauchtbootangebot nach alternativen Angeboten, z.B. auf www.boot24.ch oder www.ricardo.ch. Baugleiche, guterhaltene gebrauchte Boote sind z.Bsp. bereits ab CHF 20'000.- erhätlich. Jährliche Betriebskosten Kosten fix Ungedeckter Bootsliegeplatz: CHF 2521 p.a. Winterlager inkl. Batterieservice: CHF 2601 p.a. Schiffsversicherung Haftpflicht/Teilkasko CHF 568 p.a. Wasserfahrzeugsteuer CHF 1262 p.a. Empfehlenswerte regelmässige Unterhaltskosten: Ersatz Impeller CHF 166 p.a. Total jährliche Betriebskosten: CHF 7118 p.a. Rückstellungen für periodisch wiederkehrende Kosten Obligatorisch: Abgastest, alle 3 Jahre bei Schiffen für den privaten Gebrauch, nur in Verbindung mit Motoren- u. Getriebeserservice, CHF 1000.- / Rückstellung CHF 333 p.a. Obligatorisch: Vorführung, alle 3 Jahre bei Schiffen mit Motor, CHF 345.- / Rückstellung CHF 115 p.a. Empfohlen: Alle 3 Jahre Unterwasseranstrich, CHF 2109.- / Rückstellung CHF 703 p.a. Empfohlen: Alle 5 Jahre Behandlung Unterwasserpartie mit Algenschutz behandeln + Z-Antrieb mit Spez.Spray spritzen, CHF 855.- / Rückstellung CHF 171 p.a. Empfohlen: Alle 5 Jahre Ersatz Batterie, CHF 422.- / Rückstellung CHF 84 p.a. Total jährliche Rückstellungen: CHF 1‘406 p.a. Weitere mögliche unvorhergesehene Kosten z.Bsp. Ersatz Propeller, CHF 1'500.-, Ersatz Trimgeber, CHF 754.- Jährliche Betriebskosten, variabel Für Benzin (bleifrei) sind – abhängig von der Benutzung – nochmals mindestens. 500 CHF zu budgetieren Kosten Total Dies ergibt für das Beispielboot – inklusive Rückstellungen und Benzin – jährlich mindestens CHF 9‘024 an Betriebskosten. Anregungen, Feedback, Fragen zum Thema Ratgeber Bootskauf? Die Redaktion freut sich, von Ihnen zu hören unter redaktion@boatworld.ch
© 2019 BOATWORLD.CH by Jenzer Consulting
BOATWORLD.CH
für Themen und ums Boot
2020 BOATWORLD.CH by JC Jenzer Consuling