Reisen

Reise-Tipp Kanada - Mit dem Motorboot quer durch Ontario Das Trent-Severn-Kanalsystem verbindet auf einer Länge von 386 km über ein Schleusensystem mehrere Seen quer durch Ontario – von Trenton an der Bay of Quinte (Lake Ontario) Richtung Westen  bis nach zu dem an der Georgian Bay (Lake Huron) gelegenen Port Severn. Ursprünglich als Transportweg für Holzbau und Landwirtschaft vorgesehen, ist der 1920 offiziell eröffnete Trent-Severn Waterway heute ein beliebtes Reiseziel von einheimischen und ausländischen Boot- und Wassersportliebhabern.

Ideal für Motorboot- und Hausboot-Ferien

Obwohl die Windverhältnisse zum Segeln oft optimal sind, dominieren ganz klar Sportboote und kleinere bis mittelgrosse Motoryachten. Beliebt sind auch Hausboote, welche sich speziell für grössere Reisegruppen oder Familien eignen.    Unter Motor dauert es ungefähr eine Woche, die volle Länge des Trent-Severn-Waterway zu erkunden. Wem dies zu lange dauert, kommt aber auch bei ein- oder mehrtägigen Ausflügen auf die Kosten.  Ob man es vorzieht, einen oder mehrere Seen zu durchkreuzen, an den Schleusen oder in einem Motel zu übernachten, am Abend auf dem Boot den Sonnenuntergang zu geniessen oder mit Freunden einen kühlen Drink in einer Bar einzunehmen, in einer Bucht baden zu gehen, oder in einem Shopping-Center Einkäufe zu erledigen, ist ganz der eigenen Lust und Laune überlassen.

Ausgebaute Infrastruktur – atemberaubende Natur

Die Infrastruktur ist gut ausgebaut. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es bei Werften mit Nachtliegeplätzen, sowie bei den Schleusen, welche nebst Trinkwasser zum Teil auch einen Campingplatz bieten. Und die Schleuse Nr. 34 liegt zum Beispiel inmitten der malerischen Kleinstadt Fenelon Falls. Eine Sehenswürdigkeit für sich ist auch die Schleuse Nr. 36, das historische Kirkfield Lift Lock, welches an der höchsten Stelle des Trent-Severn Waterways liegt. 1907 eröffnet, hebt und senkt es Boote innerhalb weniger Minuten um 15 m. Hinter der Schleuse Nr. 21, dem Peterborough Hydraulic Lift Lock, ist es das zweithöchste von weltweit 9 Schleusen dieser Art. In Kontrast dazu stehen die wilde Natur, mit zum Teil unbebauten Landstrichen und Inseln, Buchten, welche zum Ankern und Baden einladen, und manchmal rasch ändernde Wind- und Wetterverhältnisse.

Q&A

Wann ist die beste Reisezeit? BOATWORLD.CH empfiehlt die Monate Juni bis August. In dieser Zeit können Temperaturen über 30 Grad Celsius auftreten, und das Wasser ist warm genug zum Baden. Wie komme ich auf den Trent-Severn Waterway? A: Buchen Sie frühzeitig einen Direktflug Zürich-Toronto und einen Mietwagen am Pearson Airport in Toronto. Nach rund 8 Stunden Flug und einer zweistündigen Autofahrt sind Sie am Ziel, z.B. in Fenelon Falls, wo Sie übernachten und am nächsten Tag ein Boot mieten können. Übernachtungsmöglichkeiten und Bootsvermietungen gibt es an jedem See. Benötige ich einen A-Schein? Bis vor wenigen Jahren war das Führen von Motorbooten ohne Ausweis möglich. Aufgrund der steigenden Anzahl von Unfällen wird jetzt in einer Übergangsphase mit Ausnahmeregelungen eine Ausweispflicht eingeführt. Der schweizerische A-Schein wird anerkannt. Sollten Sie keinen solchen besitzen, stellen Ihnen die meisten Bootsvermietungen nach erfolgter Einführung auf dem Boot einen auf die Mietdauer begrenzten Führerausweis aus.    In jedem Fall empfiehlt BOATWORLD.CH die Lektüre des Safe Boating Guide, in welchem die kanadischen Vorschriften zu finden sind. Diese Publikation ist in jeder Werft kostenlos erhältlich. Wo finde ich weiterführende Informationen? Gesetzliche Vorschriften Safe Boating Guide Trent-Severn Waterway und Sehenswürdigkeiten TrentSevern.com Fenelon Falls & Umgebung Fenelon Falls & District Chamber of Commerce Übernachtungsmöglichkeiten & Bootvermietungen City of Kawartha Lakes Kanus, Kajaks, Ruderboote, Fischerboote, Pontoons Fenelon Falls Marina, Fenelon Falls Motorboote Buckeye Marine, Bobcaygeon Hausboote Happy Days Houseboats, Bobcaygeon
Schweizer Internetportal für Themen rund ums Boot
BOATWORLD.CH  
 2019 BOATWORLD.CH by JC Jenzer Consuling 

Reisen

Reise-Tipp Kanada - Mit dem Motorboot quer durch Ontario Das Trent-Severn-Kanalsystem verbindet auf einer Länge von 386 km über ein Schleusensystem mehrere Seen quer durch Ontario – von Trenton an der Bay of Quinte (Lake Ontario) Richtung Westen  bis nach zu dem an der Georgian Bay (Lake Huron) gelegenen Port Severn. Ursprünglich als Transportweg für Holzbau und Landwirtschaft vorgesehen, ist der 1920 offiziell eröffnete Trent-Severn Waterway heute ein beliebtes Reiseziel von einheimischen und ausländischen Boot- und Wassersportliebhabern.

Ideal für Motorboot- und Hausboot-Ferien

Obwohl die Windverhältnisse zum Segeln oft optimal sind, dominieren ganz klar Sportboote und kleinere bis mittelgrosse Motoryachten. Beliebt sind auch Hausboote, welche sich speziell für grössere Reisegruppen oder Familien eignen.    Unter Motor dauert es ungefähr eine Woche, die volle Länge des Trent-Severn-Waterway zu erkunden. Wem dies zu lange dauert, kommt aber auch bei ein- oder mehrtägigen Ausflügen auf die Kosten.  Ob man es vorzieht, einen oder mehrere Seen zu durchkreuzen, an den Schleusen oder in einem Motel zu übernachten, am Abend auf dem Boot den Sonnenuntergang zu geniessen oder mit Freunden einen kühlen Drink in einer Bar einzunehmen, in einer Bucht baden zu gehen, oder in einem Shopping-Center Einkäufe zu erledigen, ist ganz der eigenen Lust und Laune überlassen.

Ausgebaute Infrastruktur –

atemberaubende Natur

Die Infrastruktur ist gut ausgebaut. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es bei Werften mit Nachtliegeplätzen, sowie bei den Schleusen, welche nebst Trinkwasser zum Teil auch einen Campingplatz bieten. Und die Schleuse Nr. 34 liegt zum Beispiel inmitten der malerischen Kleinstadt Fenelon Falls. Eine Sehenswürdigkeit für sich ist auch die Schleuse Nr. 36, das historische Kirkfield Lift Lock, welches an der höchsten Stelle des Trent-Severn Waterways liegt. 1907 eröffnet, hebt und senkt es Boote innerhalb weniger Minuten um 15 m. Hinter der Schleuse Nr. 21, dem Peterborough Hydraulic Lift Lock, ist es das zweithöchste von weltweit 9 Schleusen dieser Art. In Kontrast dazu stehen die wilde Natur, mit zum Teil unbebauten Landstrichen und Inseln, Buchten, welche zum Ankern und Baden einladen, und manchmal rasch ändernde Wind- und Wetterverhältnisse.

Q&A

Wann ist die beste Reisezeit? BOATWORLD.CH empfiehlt die Monate Juni bis August. In dieser Zeit können Temperaturen über 30 Grad Celsius auftreten, und das Wasser ist warm genug zum Baden. Wie komme ich auf den Trent-Severn Waterway? A: Buchen Sie frühzeitig einen Direktflug Zürich- Toronto und einen Mietwagen am Pearson Airport in Toronto. Nach rund 8 Stunden Flug und einer zweistündigen Autofahrt sind Sie am Ziel, z.B. in Fenelon Falls, wo Sie übernachten und am nächsten Tag ein Boot mieten können. Übernachtungsmöglichkeiten und Bootsvermietungen gibt es an jedem See. Benötige ich einen A-Schein? Bis vor wenigen Jahren war das Führen von Motorbooten ohne Ausweis möglich. Aufgrund der steigenden Anzahl von Unfällen wird jetzt in einer Übergangsphase mit Ausnahmeregelungen eine Ausweispflicht eingeführt. Der schweizerische A-Schein wird anerkannt. Sollten Sie keinen solchen besitzen, stellen Ihnen die meisten Bootsvermietungen nach erfolgter Einführung auf dem Boot einen auf die Mietdauer begrenzten Führerausweis aus.    In jedem Fall empfiehlt BOATWORLD.CH die Lektüre des Safe Boating Guide, in welchem die kanadischen Vorschriften zu finden sind. Diese Publikation ist in jeder Werft kostenlos erhältlich. Wo finde ich weiterführende Informationen? Gesetzliche Vorschriften Safe Boating Guide Trent-Severn Waterway und Sehenswürdigkeiten TrentSevern.com Fenelon Falls & Umgebung Fenelon Falls & District Chamber of Commerce Übernachtungsmöglichkeiten & Bootvermietungen City of Kawartha Lakes Kanus, Kajaks, Ruderboote, Fischerboote, Pontoons Fenelon Falls Marina, Fenelon Falls Motorboote Buckeye Marine, Bobcaygeon Hausboote Happy Days Houseboats, Bobcaygeon
© 2019 BOATWORLD.CH  by Jenzer Consulting
BOATWORLD.CH
für Themen und ums Boot
 2019 BOATWORLD.CH by JC Jenzer Consuling