SuisseNautic

Rückblick 2017

Einmal mehr überzeugte die einzige nationale Boots- und Wassersportmesse der Schweiz als massgebender Branchentreffpunkt und punktete bei Ausstellern wie Besuchern gleichermassen. Neben den neusten Segel- und Motorbooten sowie einer Vielzahl an Zubehör wartete die SuisseNautic 2017 mit verschiedenen Highlights und Sonderschauen auf. An sämtlichen fünf Messetagen der SuisseNautic 2017 konnten sehr gute Besucherfrequenzen festgestellt werden. Insgesamt steuerten vom 15. bis 19. Februar 19'000 Besucherinnen und Besucher das BERNEXPO-Gelände an und erfreuten sich am vielfältigen Angebot. «Trotz des aktuell schwierigen Umfeldes hat sich die nautische Branche auf dem BERNEXPO-Gelände optimal präsentieren können», sagt David Clavadetscher, Geschäftsführer des Schweizerischen Bootbauer-Verbandes (SBV), und lobt damit nicht nur den Messeplatz Bern, sondern auch die Aussteller. Als Patronatspartner der SuisseNautic ist der SBV überzeugt, dass ein nationales Schaufenster für die Branche ein wichtiges Instrument sei: «Nur so kann dem interessierten Publikum auch ein repräsentativer Querschnitt des vielseitigen Angebots gezeigt werden. Das ist wiederum gelungen – wir freuen uns schon auf die 10. SuisseNautic.» Die kompakte Messedauer von fünf Tagen hat sich auch 2017 bewährt. Markus Boesch von der Boesch Motorboote AG liess sich von der Intensität der diesjährigen SuisseNautic positiv überraschen: «Ich habe nicht mit so guten Frequenzen gerechnet. Auch wenn sich der Erfolg einer Messepräsenz erst einige Wochen später definitiv feststellen lässt, sind gute Besucherzahlen natürlich doch ein wichtiger Indikator.» Ein ähnliches Fazit zieht Marc Spiegel, Geschäftsführer der Promot AG: «Als Yamaha- Importeurin sind für uns sowohl der direkte Kontakt zu den Konsumenten als auch der Austausch mit unseren Händlern wichtig. Dass ich während der Messe kaum Zeit hatte, mir die anderen Hallen anzuschauen, interpretiere ich als positives Signal.» Thierry Turuvani vom Centre Nautique du Landeron SA erklärt: «Bern ist für uns ideal gelegen, viele unserer bestehenden Kunden kamen uns an der SuisseNautic besuchen. Erfreulicherweise konnten wir auch diverse Kontakte mit Neukunden knüpfen.» Stabile Zahlen  Die Lust der Schweizer auf den Wassersport und das Bootfahren ist ungebrochen. Die Anzahl der in der Schweiz immatrikulierten Sportboote bleibt seit Jahren relativ stabil bei knapp 100’000 Einheiten. Für ein Binnenland im internationalen Vergleich eine überraschend hohe Zahl. Zum Vergleich: Länder wie Frankreich oder Grossbritannien, beide mit über 65 Millionen Einwohnern, weisen gemäss der Industriestatistik des Weltverbandes der Bootbauerverbände ICOMIA gut 500’000 Einheiten aus. Proportional zur Einwohnerzahl ist der Bestand an Sportbooten in der Schweiz damit deutlich höher. Vorankündigung: Nächste SuisseNautic vom 20.-24.2.2019 in Bern SuisseNautic 2017 in Bern ( Quelle SuisseNautic)
Schweizer Internetportal für Themen rund ums Boot
BOATWORLD.CH  
 2019 BOATWORLD.CH by JC Jenzer Consuling 

SuisseNautic

Rückblick 2017

Einmal mehr überzeugte die einzige nationale Boots- und Wassersportmesse der Schweiz als massgebender Branchentreffpunkt und punktete bei Ausstellern wie Besuchern gleichermassen. Neben den neusten Segel- und Motorbooten sowie einer Vielzahl an Zubehör wartete die SuisseNautic 2017 mit verschiedenen Highlights und Sonderschauen auf. An sämtlichen fünf Messetagen der SuisseNautic 2017 konnten sehr gute Besucherfrequenzen festgestellt werden. Insgesamt steuerten vom 15. bis 19. Februar 19'000 Besucherinnen und Besucher das BERNEXPO-Gelände an und erfreuten sich am vielfältigen Angebot. «Trotz des aktuell schwierigen Umfeldes hat sich die nautische Branche auf dem BERNEXPO-Gelände optimal präsentieren können», sagt David Clavadetscher, Geschäftsführer des Schweizerischen Bootbauer-Verbandes (SBV), und lobt damit nicht nur den Messeplatz Bern, sondern auch die Aussteller. Als Patronatspartner der SuisseNautic ist der SBV überzeugt, dass ein nationales Schaufenster für die Branche ein wichtiges Instrument sei: «Nur so kann dem interessierten Publikum auch ein repräsentativer Querschnitt des vielseitigen Angebots gezeigt werden. Das ist wiederum gelungen – wir freuen uns schon auf die 10. SuisseNautic.» Die kompakte Messedauer von fünf Tagen hat sich auch 2017 bewährt. Markus Boesch von der Boesch Motorboote AG liess sich von der Intensität der diesjährigen SuisseNautic positiv überraschen: «Ich habe nicht mit so guten Frequenzen gerechnet. Auch wenn sich der Erfolg einer Messepräsenz erst einige Wochen später definitiv feststellen lässt, sind gute Besucherzahlen natürlich doch ein wichtiger Indikator.» Ein ähnliches Fazit zieht Marc Spiegel, Geschäftsführer der Promot AG: «Als Yamaha- Importeurin sind für uns sowohl der direkte Kontakt zu den Konsumenten als auch der Austausch mit unseren Händlern wichtig. Dass ich während der Messe kaum Zeit hatte, mir die anderen Hallen anzuschauen, interpretiere ich als positives Signal.» Thierry Turuvani vom Centre Nautique du Landeron SA erklärt: «Bern ist für uns ideal gelegen, viele unserer bestehenden Kunden kamen uns an der SuisseNautic besuchen. Erfreulicherweise konnten wir auch diverse Kontakte mit Neukunden knüpfen.» Stabile Zahlen  Die Lust der Schweizer auf den Wassersport und das Bootfahren ist ungebrochen. Die Anzahl der in der Schweiz immatrikulierten Sportboote bleibt seit Jahren relativ stabil bei knapp 100’000 Einheiten. Für ein Binnenland im internationalen Vergleich eine überraschend hohe Zahl. Zum Vergleich: Länder wie Frankreich oder Grossbritannien, beide mit über 65 Millionen Einwohnern, weisen gemäss der Industriestatistik des Weltverbandes der Bootbauerverbände ICOMIA gut 500’000 Einheiten aus. Proportional zur Einwohnerzahl ist der Bestand an Sportbooten in der Schweiz damit deutlich höher. Vorankündigung: Nächste SuisseNautic vom 20.- 24.2.2019 in Bern SuisseNautic 2017 in Bern ( Quelle SuisseNautic)
© 2019 BOATWORLD.CH  by Jenzer Consulting
BOATWORLD.CH
für Themen und ums Boot
 2019 BOATWORLD.CH by JC Jenzer Consuling